Welche S4 Lipo´s ?

Offener Bereich.
Fragen und Austausch zu Technik und Equipment.
Antworten
Benutzeravatar
r3llik
Frischling

Frischling
Beiträge: 20
Registriert: 08.05.2017, 15:32
Meine Kopter: DJI Mavic Pro / Eachine Wizard X220

Welche S4 Lipo´s ?

#1

Beitrag von r3llik » 09.05.2017, 12:23

Hey Leute,

ich bin ja noch ziemlich neu in der Thematik Racer und möchte gerne mal von Euch wissen welche Lipos ihr empfehlen würdet.
Vll auch speziell welche die auf dem deutschen Markt erhältlich sind.

Aktuell bei meiner Wizard X220 ist ein S3 1500mAh dabei.

Mir schwebt dieser vor, wird ziemlich gelobt in diversen Foren: https://hobbyking.com/de_de/graphene-13 ... -xt60.html
Dieser ist allerdings noch nicht in DE erhältlich.

Was meint Ihr?

Gruß,
Dominik

Benutzeravatar
Mike
Site Admin

Site Admin
Beiträge: 288
Registriert: 01.05.2017, 15:48
Wohnort: Augsburg
Meine Kopter: Phantom 2 V2.0
Walkera F210
Walkera Rodeo 110
KingKong 90GT
Eachine QX95
Hubsan X4
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Mike » 09.05.2017, 13:27

Wenn dein Racer 4S kann, würde ich natürlich auch 4S damit fliegen. Das hat deutlich mehr Dampf als 3S.

Aber: wenn schlechte ESCs verbaut sind, können die bei 4S schnell mal den Geist aufgeben. Und das scheint beim Wizard leider der Fall zu sein, wie wir beim letzten Treffen ja gesehen haben. Ob der wirklich für 4S ausgelegt ist, bezweifle ich mittlerweile. Jedenfalls nicht mit den Banggood Reglern, da würde ich vorher erst mal bessere verbauen.

Wenn es um Racer Lipos geht, werden dir 99% aller Racerpiloten wohl die Tattu Akkus empfehlen:

Momentan günstig bei Conrad.de

Ich fliege selbst die Tattu 4S seit einem Jahr. Die gibt es mit 1300mAh, 1550mAh und 1800mAh.

Habe alle durchprobiert und von Flugzeit / Power / Gewicht haben sich die 1550er am effizientesten erwiesen (kommt natürlich auch auf dein Kopter Setup an, vor allem die Motoren). Die Tattus haben nicht nur eine gute C-Rate (75C) sondern verkraften es auch gut, wenn man sie mal versehentlich auf 0% leer fliegt (was mir schon einige male passiert ist :-ss ). Bei anderen Marken kann man den Lipo dann bereits beim ersten mal entsorgen, aber die Tattus sind bei mir einfach nicht tot zu kriegen :)
Egal wie gut es dir geht - Bill Gates besser! L-)

Benutzeravatar
r3llik
Frischling

Frischling
Beiträge: 20
Registriert: 08.05.2017, 15:32
Meine Kopter: DJI Mavic Pro / Eachine Wizard X220

#3

Beitrag von r3llik » 09.05.2017, 15:37

Also laut vieler Reviewer kann der Wizard 4s ab haben, steht glaub ich auf den ESC´s sogar drauf.
Von den Tattus´s hab ich auch schon gehört und ein Conrad ist gleich um die Ecke. Na ja ich werde es wohl erst mal mit dem beiliegendem S3 versuchen und dann mal weiter schauen.

Danke!

Benutzeravatar
Wipplash89
Moderator

Moderator
Beiträge: 218
Registriert: 01.05.2017, 21:39
Wohnort: Ingolstadt
Meine Kopter: DJI Mavic Air
DJI Phantom 4 Pro
DJI Phantom 4
DJI Phantom 3 Standard
---------------------------
Walkera Furious 215
Walkera Rodeo 110
Eachine Wizard X220

#4

Beitrag von Wipplash89 » 09.05.2017, 16:02

Jup, laut offizieller Beschreibung kann er 4S.

Benutzeravatar
Mike
Site Admin

Site Admin
Beiträge: 288
Registriert: 01.05.2017, 15:48
Wohnort: Augsburg
Meine Kopter: Phantom 2 V2.0
Walkera F210
Walkera Rodeo 110
KingKong 90GT
Eachine QX95
Hubsan X4
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von Mike » 09.05.2017, 16:18

Na klar kann er - die Frage ist dann halt nur, wie lange billige ESCs das aushalten :)
Egal wie gut es dir geht - Bill Gates besser! L-)

Benutzeravatar
Wipplash89
Moderator

Moderator
Beiträge: 218
Registriert: 01.05.2017, 21:39
Wohnort: Ingolstadt
Meine Kopter: DJI Mavic Air
DJI Phantom 4 Pro
DJI Phantom 4
DJI Phantom 3 Standard
---------------------------
Walkera Furious 215
Walkera Rodeo 110
Eachine Wizard X220

#6

Beitrag von Wipplash89 » 09.05.2017, 17:07

Jup - hoffe hab mit denen die ich bestellt habe mehr Glück.

Benutzeravatar
Mike
Site Admin

Site Admin
Beiträge: 288
Registriert: 01.05.2017, 15:48
Wohnort: Augsburg
Meine Kopter: Phantom 2 V2.0
Walkera F210
Walkera Rodeo 110
KingKong 90GT
Eachine QX95
Hubsan X4
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von Mike » 09.05.2017, 18:43

Naja, sieh's mal so... schlechter als die Banggood Regler können sie auch nicht sein :-o

Was ESCs angeht, würde ich generell lieber nicht sparen. Vor allem nicht, wenn man 4S fliegt, da sollten die schon was aushalten.
Egal wie gut es dir geht - Bill Gates besser! L-)

Benutzeravatar
Wipplash89
Moderator

Moderator
Beiträge: 218
Registriert: 01.05.2017, 21:39
Wohnort: Ingolstadt
Meine Kopter: DJI Mavic Air
DJI Phantom 4 Pro
DJI Phantom 4
DJI Phantom 3 Standard
---------------------------
Walkera Furious 215
Walkera Rodeo 110
Eachine Wizard X220

#8

Beitrag von Wipplash89 » 09.05.2017, 18:45

Mike hat geschrieben:
09.05.2017, 18:43
Naja, sieh's mal so... schlechter als die Banggood Regler können sie auch nicht sein :-o

Was ESCs angeht, würde ich generell lieber nicht sparen. Vor allem nicht, wenn man 4S fliegt, da sollten die schon was aushalten.
Hast schon Recht. Und so läppert sich das ganze preislich doch ganz schön nach oben haha. Da denkt man sich "ohja, ich kauf mir einen für den Einstieg relativ günstigen Racer" und schon braucht man dies und das ;). Aber ist ja kein Thema - macht ja Spaß.

Benutzeravatar
Mike
Site Admin

Site Admin
Beiträge: 288
Registriert: 01.05.2017, 15:48
Wohnort: Augsburg
Meine Kopter: Phantom 2 V2.0
Walkera F210
Walkera Rodeo 110
KingKong 90GT
Eachine QX95
Hubsan X4
Kontaktdaten:

#9

Beitrag von Mike » 09.05.2017, 19:11

Aber ich hab' ja noch von Eachine Dingern abgeraten nach meiner Erfahrung mit dem QX95 :( Stimmt schon, diese Angebote sind günstig, aber man darf nach und nach noch mal genauso viel Geld reinstecken.

Falls ich mir mal wieder einen holen sollte, wird es wahrscheinlich ein Vortex. Da stimmt die Qualität. Hat halt auch seinen Preis, klar.
Egal wie gut es dir geht - Bill Gates besser! L-)

Benutzeravatar
Wipplash89
Moderator

Moderator
Beiträge: 218
Registriert: 01.05.2017, 21:39
Wohnort: Ingolstadt
Meine Kopter: DJI Mavic Air
DJI Phantom 4 Pro
DJI Phantom 4
DJI Phantom 3 Standard
---------------------------
Walkera Furious 215
Walkera Rodeo 110
Eachine Wizard X220

#10

Beitrag von Wipplash89 » 09.05.2017, 19:14

Mike hat geschrieben:
09.05.2017, 19:11
Aber ich hab' ja noch von Eachine Dingern abgeraten nach meiner Erfahrung mit dem QX95 :( Stimmt schon, diese Angebote sind günstig, aber man darf nach und nach noch mal genauso viel Geld reinstecken.

Falls ich mir mal wieder einen holen sollte, wird es wahrscheinlich ein Vortex. Da stimmt die Qualität. Hat halt auch seinen Preis, klar.
Ja klar. Aber der Wizard hat mir von Anfang an gefallen. Das wird schon wieder.

Ich lern jetzt erstmal richtig damit umzugehen. Acro usw. Bzw. erstmal paar Flüge mit Brille absolvieren. Und nicht nur paar min.

Benutzeravatar
Mike
Site Admin

Site Admin
Beiträge: 288
Registriert: 01.05.2017, 15:48
Wohnort: Augsburg
Meine Kopter: Phantom 2 V2.0
Walkera F210
Walkera Rodeo 110
KingKong 90GT
Eachine QX95
Hubsan X4
Kontaktdaten:

#11

Beitrag von Mike » 09.05.2017, 19:21

Klar, wirst den mit der Zeit eh auf deine Bedürfnisse modden. So gesehen, ist er ja nur mal eine Ausgangsabasis, aus der du dann nach und nach deinen ganz eigenen Racer machen kannst.
Egal wie gut es dir geht - Bill Gates besser! L-)

Benutzeravatar
Wipplash89
Moderator

Moderator
Beiträge: 218
Registriert: 01.05.2017, 21:39
Wohnort: Ingolstadt
Meine Kopter: DJI Mavic Air
DJI Phantom 4 Pro
DJI Phantom 4
DJI Phantom 3 Standard
---------------------------
Walkera Furious 215
Walkera Rodeo 110
Eachine Wizard X220

#12

Beitrag von Wipplash89 » 09.05.2017, 19:28

Mike hat geschrieben:
09.05.2017, 19:21
Klar, wirst den mit der Zeit eh auf deine Bedürfnisse modden. So gesehen, ist er ja nur mal eine Ausgangsabasis, aus der du dann nach und nach deinen ganz eigenen Racer machen kannst.
Genau. Freu mich schon auf tolles Wetter und dann mit der P4P starten. Racer nehm ich dann auch immer mit. So um ne Ruine "racen" und das Burgfräulein aufschrecken hihi.

Benutzeravatar
r3llik
Frischling

Frischling
Beiträge: 20
Registriert: 08.05.2017, 15:32
Meine Kopter: DJI Mavic Pro / Eachine Wizard X220

#13

Beitrag von r3llik » 09.05.2017, 20:20

Apropos Acro. Hab mir eine Vorgabe gemacht wie einer in einem Video gesagt hat. Am besten lernt man es, wenn man direkt von Anfang an mit Acro fliegt 😁

Benutzeravatar
Wipplash89
Moderator

Moderator
Beiträge: 218
Registriert: 01.05.2017, 21:39
Wohnort: Ingolstadt
Meine Kopter: DJI Mavic Air
DJI Phantom 4 Pro
DJI Phantom 4
DJI Phantom 3 Standard
---------------------------
Walkera Furious 215
Walkera Rodeo 110
Eachine Wizard X220

#14

Beitrag von Wipplash89 » 09.05.2017, 20:23

r3llik hat geschrieben:
09.05.2017, 20:20
Apropos Acro. Hab mir eine Vorgabe gemacht wie einer in einem Video gesagt hat. Am besten lernt man es, wenn man direkt von Anfang an mit Acro fliegt 😁
Jup. Stimmt wohl auch. Bin bisher meistens im Stabi-Mode geflogen. Mich hatts nach dem ersten mal Acro nach ner halben Minute aber zerlegt. Wird aber :D.

Benutzeravatar
Mike
Site Admin

Site Admin
Beiträge: 288
Registriert: 01.05.2017, 15:48
Wohnort: Augsburg
Meine Kopter: Phantom 2 V2.0
Walkera F210
Walkera Rodeo 110
KingKong 90GT
Eachine QX95
Hubsan X4
Kontaktdaten:

#15

Beitrag von Mike » 09.05.2017, 20:45

Ja, Stabi hat mit Acro nicht viel zu tun - denn dabei nimmt der Kopter einem ja genau das ab, was man eigentlich lernen sollte: nämlich selbst zu fliegen :)

Also ich habe erst mal drei Wochen täglich in jeder freien Minute (bzw. unter der Woche) mit der Funke am FPV Simulator geübt - ich weiss gar nicht, warum das anscheinend so wenig machen :-o Richtig geflogen dann am WE. Und man merkt mit jedem mal eine deutliche Verbesserung.

Man zerlegt seinen Kopter am Sim nicht, das Wetter ist egal, man muss keine Akkus laden und das Gehirn lernt so erst mal in aller Ruhe die Bewegungsabläufe.

Akrobatische Manöver sollte man sowieo erst mal am Sim üben, damit das Gehirn den Ablauf verstanden hat. Dann erst auf dem Feld. Der Geldbeutel dankt es einem ;)

Als ich dann vom Sim ganz auf den Kopter umgestiegen bin, habe ich mich gleich wie zuhause gefühlt.

Mein persönlicher Favorit ist FPV Freerider Recharged, aber da gibt es auch noch Hot Props und den FPV Sim der Drone Racing League.

Der DRL Simulator ist übrigens kostenlos und enthält alle Levels, die auch während der DRL Meisterschaft im TV (Pro7 Maxx) zu sehen waren und geflogen wurden.
Egal wie gut es dir geht - Bill Gates besser! L-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast